Recap eHealth Konferenz #3

6. April 2017, 14:28 :: Allgemein

Autor: Carolin Gattermann

Ehealth steht für den Wandel der heutigen Gesundheitsbranche in der Digitalen Welt. Es werden immer mehr neue Technologien im Gesundheitswesen entwickelt.
Auch die eHealth Konferenz , die am 28.03.2017 im Startplatz Köln statt gefunden hat, hat Risiken und Chancen dieser Branchenentwicklung diskutiert.

In der Konferenz waren verschiedene Unternehmen und Startups aus der Gesundheitsbranche vertreten.
Mit dabei waren: die Deutsche Telekom Healthcare, die AXA, die gevko Gmbh, Fitness-Zwilling, pillboxgo, doctolib, visidoo, m.Doc und die Gothaer Krankenversicherung.

Die Referenten haben das Publikum durch ihrem Wissen und ihre Erfahrungen bereichert. Den Teilnehmern war es durch eine vielzahl von Vorträge möglich, einen besseren Einblick in die Entwicklung im Bereich eHealth zu erlangen.

Prof Dr. Noelle, von der gevko GmbH, hat einen Vortag zum Thema „Ärztliche Verordnung von Apps” gehalten. Es wurden Apps, wie zum Beispiel „Tinnitracks” vorgestellt. Diese soll zur zur Genesung von Tinitus beitragen.
Außerdem wurden Entwicklungstrends besprochen, wie zum Beispiel die Belieferung für große Firmen. Beispielweise soll Amazone in Zukunft die Medikamente über einen 3D Drucken drucken.
Nicola Strasser von der Axa, präsentierte den Teilnehmern das neue ePortal „Meine Gesundheit“. Das ePortal vereinfacht die Organisation der Patientenbedürfnisse . Zusätzlich gibt es Funktionen um, die eigenen Rechungen, Termine und Nachrichten zu empfangen.
Desweiteren präsentierte Nadine Giebeler vom Reimbursement Institute Lösungsansätze zur Innovationseinführung medizinischer Produkte. „Man braucht eine Plattform, auf der man sich über die Anforderungen und Möglichkeiten zu Medizinprodukten informieren kann “, so Nadine Giebeler.
„A bad system will beat a good person everytime.“, erklärte Dr. Christoph Mayer-Delpho von den Deutschen Telekom Healthcare Solutions, im Rahmen seines Faktenchecks zu Digitalhealth.

Nach den informativen Vorträgen der Referenten, ging es weiter zum Startup Pitch.

Den ersten Pitch startete Peter von Visidoo. Das Team arbeitet unabhängig von KIS und AIS mit integrierten Messengern, um das Terminmanagement individuell konfigurierbar zu machen.

Weiter ging es mit den Jungs von Fitness-Zwilling. Ihre App ermöglicht Fitnessliebhabern einen passenden Trainingspartner zu finden.

Den dritten Pitch hielt Pascal Evecek von pillboxgo. Sie bieten eine Serviceplattform rund um den Handel von Medikamenten an. Der Weg vom Kunden zur Apotheke soll somit erleichtert werden.
Ein weiteres Team auf der Konferenz war Doctolib. Ihre App ermöglicht Arzttermine online zu vereinbaren. Das deutsch-französiche Startup hat innerhalb von drei Jahren 300 Mitarbeiter eingestellt. Durch ihre Idee, sparen Praxen 30% der Zeit ein, da Patienten durch die App ihre Termine online buchen können.

Insgesamt war die #3 eHealth Konferenz rundum gelungene und informationsreiche Veranstaltung, in der viele Erkenntnisse gewonnen wurden.
Wir bedanken uns bei allen Referenten und Besuchern und freuen uns auf die #4 eHealth Konferenz.

 

Wenn ihr noch mehr über die spezifische Digitalisierung der Versicherungsbranche erfahren wollt, dann seid ihr herzlich eingeladen zur InsurTech Week vom 15. bis zum 20. Mai in Köln!

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommende Events

Kommende Events

  • Wednesday, 24.01.18, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Felix Heuer

  • Wednesday, 24.01.18, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Jonas Jankus

  • Thursday, 25.01.18, 10:00 - 18:00 Uhr
  • STARTPLATZ Düsseldorf, Speditionstraße 15a
  • Anna Abelein, Yannis Beuke

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ